Mittwoch 19. September 2018
  • gb.gif
  • cz.gif

Ordenstreffen in Klosterneuburg mit Kardinal Christoph Schönborn

© kathbild.at / Franz Josef RupprechtDas lange geplante 3-Ordenstreffen in Klosterneuburg am Dienstag, den 11. Oktober 2016 hat sehr eindrucksvoll Familiaren und Angehöriger befreundeter Orden zusammengeführt. Zusammen mit Maltesern und Grabesritters zogen die Familiren des Deutschen Ordens in die Stiftskirche und feierten dort gemeinsam die Heiligen Messe, die von S.E. Christoph Kardinal Schönborn, der neben den anderen Ritterorden auch dem Deutschen Orden als Ehrenritter angehört, zelebriert worden ist.

 

 

In der Stiftskirche referierte der Kardinal im Anschluss zum päpstlichen Schreiben Amoris Laetitia, das heuer in Rom im Auftrag des Papstes durch die Kardinäle Christoph Schönborn und Lorenzo Baldisseri der Öffentlichkeit vorgestellt worden ist. Darin ruft Papst Franziskus Bischöfe, Priester, Diakone, Ehepaare und alle Katholiken dazu auf, sich die Bedeutung der Ehe und der Familie neu bewusst zu machen. Der Inhalt dieses Schreibens, das zum Teil neue Perspektiven eröffnet, hat in der katholischen Welt reges Interesse und Diskurs ausgelöst. Dazu wurden vom Kardinal verschiedene Facetten aufgezeigt.

 

© kathbild.at / Franz Josef RupprechtDer Ausklang unseres Ordenstreffens wurde im Stiftskeller mit einer Stärkung begangen. Dazu gab es österreichische Schmankerln und Wein aus der stiftseigenen Kellerei. Die gemischten runden Tische boten Gelegenheit bestehende Kontakte zu vertiefen und neue zu knüpfen. Der anregende Gedankenaustausch über Ordensgrenzen hinaus ließ den Wunsch nach Fortsetzung dieses Dialogs zwischen den Ordensgemeinschaften aufkommen.


http://deutscher-orden.org/